Page 34

Lippe_86_03

32 FAMILIENWEGWEISER 03 EVANGELISCHE FAMILIENBILDUNG Eltern-Kind-Gruppen und Gesprächsangebote Die Evangelische Familienbildung bietet Kurse, Seminare und Veranstaltungen rund um das Thema Familie an. Die Kurse unterstützen Eltern bei Entwicklungs- und Erziehungsfragen, schaffen Kontakte zu anderen Familien und informieren über aktuelle, familienbezogene Themen. Neben zahlreichen Eltern-Kind-Gruppen für Eltern mit Kindern in den ersten beiden Lebensjahren, werden unterschiedliche Kurse im Bereich Erziehung angeboten. Die Kurse finden im gesamten Kreisgebiet statt. Ein weiterer Kursbereich greift familiäre Themen wie Tod, Trennung und Krankheit auf und gibt Unterstützung und Hilfestellung zur Bewältigung dieser Situationen. www.lippische-landeskirche.de Link „Arbeitsfelder“  „Evangelisches Beratungszentrum“ FRAUENBERATUNG Hilfen speziell für Frauen Neben der Erziehungs- und Lebensberatung für Mütter und Väter und den Schwangerschaftsberatungsstellen gibt es Stellen, die sich ausschließlich der Beratung von Frauen verschrieben haben. Im Verein Alraune Frauenberatung in Detmold wird Hilfe in einer breiten Palette an Themen, die Schwierigkeiten mit der Erziehung, Konflikte in der Arbeit, psychische Probleme und Suchtprobleme umfasst, geleistet. Hauptarbeitsgebiete sind vor allem Partnerschaftskonflikte, Gewalt in der Beziehung sowie sexualisierte Gewalt. Alraune Frauenberatung e.V. Wall 5, 32756 Detmold % 05231 20177, Fax 05231 24279 info@alraune-frauenberatung.de www.alraune-frauenberatung.de HÄUSLICHE GEWALT IST KEINE PRIVATANGELEGENHEIT Kooperationsgremium „Für Lippe gegen häusliche Gewalt“ Im Jahr 2002 wurde mit dem Gewaltschutzgesetz des Bundes eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um Frauen besser vor häuslicher Gewalt zu schützen und ihnen Wege aus der Gewaltspirale aufzuzeigen. In Lippe wurde das Kooperationsgremium „Für Lippe gegen häusliche Gewalt“ gegründet. In diesem Bündnis haben Fachleute aus den unterschiedlichsten Institutionen Handlungskonzepte erarbeitet und Maßnahmen abgestimmt, um Gewaltopfer besser zu unterstützen und Täter für ihr gewalttätiges Verhalten in Verantwortung zu nehmen. Unter anderem wurde die Broschüre „Was tun bei häuslicher Gewalt?/Ratgeber für Betroffene“ herausgegeben, die inzwischen auch ins Türkische und Russische übersetzt vorliegt. Beteiligt an der Zusammenarbeit sind zum Beispiel die Polizei, das Frauenhaus, die Staatsanwaltschaft, die Jugendämter, die Frauenberatungsstelle Alraune, die Beratungsstelle des Kreises Lippe, weitere Beratungsstellen, die Ärztekammer und die Gleichstellungsstellen der Stadt Detmold und des Kreises Lippe. Den Vorsitz hat der Landrat des Kreises Lippe. Gleichstellungsstelle des Kreises Lippe Felix-Fechenbach-Str. 5, 32756 Detmold % 05231 627630 r.pramann@kreis-lippe.de


Lippe_86_03
To see the actual publication please follow the link above