Page 47

Lippe_86_03

45 KREIS LIPPE 04 an. Die Zuverlässigkeit der Kindertagespflege ist dadurch mit der von Kindertageseinrichtungen vergleichbar. Wenn Sie Interesse haben, selbst Tagesmutter oder -vater zu werden, berät Sie das für Sie örtlich zuständige Jugendamt oder ein Familienzentrum gern. Die Elternbeiträge werden auf dieselbe Art und Weise ermittelt wie für Kindertageseinrichtungen. Kontakt zu Tagesmüttern (und -vätern) vermittelt: Kreis Lippe Jugend, Familie und Soziales Felix-Fechenbach-Straße 5, 32756 Detmold Bärbel Paetzold, % 05231 62424 b.paetzold@kreis-lippe.de Simone Ackermann, % 05231 624201 s.ackermann@kreis-lippe.de oder das für Sie örtlich zuständige Stadtjugendamt in Bad Salzuflen, Detmold, Lage oder Lemgo (Kontaktdaten in der Adressenliste im Anhang). www.kinderbetreuung-owl.de www.handbuch-kindertagespflege.de Tagesbetreuung für behinderte Kinder In Regelkindertageseinrichtungen können auch behinderte oder von einer Behinderung bedrohte Kinder aufgenommen werden. Entsprechend ihrer Behinderungen werden sie heilpädagogisch und gegebenenfalls therapeutisch gefördert. Nähere Informationen dazu erteilt das örtlich zuständige Jugendamt oder jede Kindertageseinrichtung. Au-pair Ein Aufenthalt als Au-pair ist eine Möglichkeit für junge Menschen mit kleinem Budget, in einem anderen Sprach- und Kulturraum zu leben, um die lokale Sprache und Kultur kennen zu lernen. Für das einfache Erlernen der deutschen Sprache und Kennen lernen der Kultur leistet der Au-pair leichte Mitarbeit im Haushalt und leichte Betreuungsaufgaben für die Kinder. Für junge Eltern kann ein Au-pair also auch eine Entlastung bedeuten. www.guetegemeinschaft-aupair.de


Lippe_86_03
To see the actual publication please follow the link above